Translate

Sonntag, 31. Juli 2016

Pottenstein

Pottenstein
 
 
 
Pottenstein ist eine Stadt im Landkreis Bayreuth mit ca. 5300 Einwohner. Pottenstein ist ein staatlich anerkannter Luftkurort in der Fränkischen Schweiz. Seit 1803 gehört Pottenstein zum Freistaat Bayern.
 
Sehenswürdigkeiten
 
St. Bartholomäuskirche
 
Die Kirche wurde im Jahr 1493 als gotischer Bau vollendet. Der Turm stammt aus dem Jahr 1725. 1736 brannte die Kirche vollständig ab und wurde 1755 als barocker Wiederaufbau eröffnet.
 
Kunigundenkirche
 
Die Kunigundenkirche ist eine Kirche aus dem 18. Jahrhundert. Sie wurde zwischen 1775 und 1777 erbaut und befindet sich auf dem Friedhof. Äußerlich ist sie im Stil des Spätbarock gehalten. Die Innenausstattung ist teils dem Rokoko, teils dem Frühklassizismus zuzurechnen.
 


Donnerstag, 28. Juli 2016

Teufelshöhle - Pottenstein

 
Die Teufelshöhle in Pottenstein
 
 

Öffnungszeiten: 19.03.16 - 06.11.16
                           Täglich geöffnet von 9 - 17 Uhr. Führungen nach Bedarf.

Preise: Erwachsene 5 €

Adresse: B 470, 91278 Pottenstein

Die Teufelshöhle bei Pottenstein in Oberfranken ist eine Tropfsteinhöhle. Sie ist die größte der vielen Höhlen in der Fränkischen Schweiz und gilt als eine der schönsten Schauhöhlen in Deutschland. Die Höhle besitzt reichen Tropfsteinschmuck mit Stalagmiten und Stalaktiten. Die Höhle endete früher nach etwa 85 Meter und wurde Teufelsloch von der Bevölkerung genannt. 1922 durchbrach der Geologe Hans Brand aus Bayreuth das Teufelsloch und entdeckte somit die Tropfsteinhöhle. 1931 wurde die Höhle für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Höhle besteht aus mehren großen Hallen die durch Gänge miteinander verbunden sind. Die Länge der Höhle beträgt 3000 Meter, der Schauhöhlenteil hat eine Länge von 1700 Meter. Besucht wird die Höhle von jährlich ca. 140.000 Leuten. Damit gehört sie zu den besucherstärksten Höhlen in Europa. Die ältesten Tropfsteine werden auf maximal 340.000 Jahre geschätzt. Es dauert übrigens 13 Jahre bis ein Tropfstein um einen Millimeter wächst. Vergesst nicht auch im Sommer eine Jacke mitzunehmen, die Temperatur beträgt konstant 9 Grad. In der Führung werden gut begehbare Wege und Treppen mit Geländer, aber auch enge Gänge benutzt. Gutes Schuhwerk ist dabei Pflicht. Die Führung dauert rund 45 Minuten, Fotografieren ohne Blitzlicht (wegen Schutz der Fledermäuse) ist erlaubt. Der Ausgang der Höhle führt in eine klammartige Schlucht, die 25 Meter höher liegt als der Eingang und in der gewaltige Felsen aufgetürmt sind. Von dort führt der Weg in einem Felsenlabyrinth wieder hinunter zum Felseneingang. Der Abstieg dauert rund 10 Minuten. Der Eintrittspreis ist dabei mehr als fair gewählt.

Die Teufelshöhle in Pottenstein ist ein absolutes Highlight und einen Besuch mehr als wert! Kritikpunkte konnten wir dabei nicht finden.
 
Ausgangswert 10 Punkte
- 0 Punkte Abzug / keine Kritik
---------------------------------------------
10 Punkte
 
 
 

Mittwoch, 6. Juli 2016

Titanic Ausstellung - Linz

Die Titanic Ausstellung in Linz


 
Öffnungszeiten (Beendet): Dienstag - Sonntag 10 - 18 Uhr

Preise: (Sa, So, Feiertage) Erwachsene 18 €
                                           ermäßigt 16 €

            (Di - Fr) Erwachsene 16 €
                           ermäßigt 14 €

Adresse: Tabakfabrik Linz
               Gruberstraße 1
               AT-4020 Linz

Dauer: Beendet (25. März - 03. Juli 2016)

Die Titanic ist das wohl berühmteste Schiff aller Zeiten. Die White Star Linie baute Anfang des 20. Jahrhunderts einen bis dahin nie dagewesenen Stahlriesen mit 45.000 Tonnen.

Die Titanic die als  "praktisch unsinkbar" galt, sank nach einer Kollision mit einem Eisberg am frühen Morgen des 15. April 1912 bei ihrer Jungfernfahrt im Nordatlantik. Von den über 2.200 Passagieren überlebten nur ca. 700. Viele Träume und Hoffnungen wurden in dieser Nacht zerstört. 75 Jahre lang blieb die Titanic verschollen. Erst 1985 konnte das Schiff in 3.800 Meter Tiefe im Atlantischen Ozean geortet werden.

Die Ausstellung bietet den Besuchern eine Zeitreise in die glänzenden Jahre dieser Zeit. Dabei geht sie nicht nur auf die Schicksalsnacht ein, sondern sie beleuchtet auch die technischen Hintergründe sowie die vielen Schicksale der Menschen, die dieses Unglück überlebt oder auch nicht überlebt haben. Dabei werden rund 200 Original! Exponate aus dem Wrack der Titanic gezeigt. Diese wurden im Rahmen von aufwändigen Tiefsee-Expeditionen vom Meeresgrund geborgen. Ergänzt wurde das ganze durch Originalgetreue Nachbauten verschiedener Räume des Schiffes und Inszenierungen des Lebens an Bord. So wurde man in den Nachbau des Veranda-Cafes auf dem A-Deck oder der Kabinen der Ersten und Dritten Klasse zurück versetzt. Das ganze ist sehr gelungen. Auch auf die Kälte des Wassers geht die Ausstellung durch einen Eisberg ein. Hier konnte man einen Handabdruck hinterlassen. Der Rundgang war sehr gelungen gestaltet. Leider wurde das Fotografieren verboten und der Preisunterschied zwischen "Unter der Woche" und "Wochenende" muss einfach nicht sein. Die Titanic Ausstellung ist einer der berühmtesten Ausstellungen - und das völlig zurecht. Wenn die Ausstellung bei euch in der Nähe sein sollte: Unbedingt anschauen!

Ausgangswert 10 Punkte
- 1 Punkt für das Fotografierverbot
- 1 Punkt für den Preisunterschied
---------------------------------------------
8 Punkte