Translate

Dienstag, 26. April 2016

Burg Merenberg

Burg Merenberg
 
 
 
Merenberg ist eine Gemeinde im Landkreis Limburg-Weilburg in Hessen mit ca. 3200 Einwohner.
 
Die Burg Merenberg ist eine mittelalterliche Ruine auf einem 337 Meter hohen Basaltkegel. Urkundlich erwähnt wurde die Burg erstmals 1129. Bereits ab dem 14. Jahrhundert verlor die Burg ihre Bedeutung und wurde nur noch mit Burgmannen - später mit einem Amtmann - besetzt. 1646 wurde die Burg während des Dreißigjährigen Krieges bis auf den Bergfried zerstört. Die letzten Burgbewohner hatten die Burg vorher verlassen.
 
 
 

Samstag, 23. April 2016

Limburg an der Lahn

Limburg an der Lahn
 
 
 
Limburg an der Lahn ist eine Kreisstadt in Hessen mit ca. 34.000 Einwohner. Überregional bekannt ist die Stadt durch den Dom und den ICE Bahnhof. Limburg liegt direkt an der Grenze zwischen Taunus und Westerwald. Den Zweiten Weltkrieg überstand Limburg weitestgehend unbeschadet. Die Altstadt die rund 600 Jahre alt ist steht komplett unter Denkmalschutz. Man findet vor allem Fachwerkhäuser aus dem 13. bis zum 19. Jahrhundert. 

Sonntag, 17. April 2016

Limburger Dom

Der Limburger Dom
 
 
 
Der Limburger Dom der auch Georgsdom genannt wird, ist die Kathedralkirche des Bistums Limburg und thront über der Altstadt von Limburg an der Lahn. Durch die hohe Lage auf einem Kalkfelsen kann man den Dom schon von weitem aus sehen. Der Bau gilt als die schönste vollendete Schöpfung spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich allerdings schon Elemente der Frühgotik. Genau beschrieben heißt der Baustil rheinischer Übergangsstil. Wann der Dom gebaut wurde ist relativ unbekannt. Untersuchungen und Stillbeobachten gehen davon aus das der Baubeginn zwischen 1180 und 1190 anzusetzen ist. Die Einweihung erfolgte 1235. Die Inneneinrichtung des Doms ist sehr schlicht. Im Rahmen einer Abstimmung wurde der Dom 2011 zur schönsten Kirche Hessens gewählt.
 
 
 
 

Mittwoch, 6. April 2016

Wurzenpass

Der Wurzenpass
 
Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:3284KorenskoSedloSloveniaBorderPost.jpg (c) by David Edgar.
 
Der Wurzenpass (Slowenisch: Korensko Sedlo) ist en Alpenpass über die Karawanken zwischen Kärnten in Österreich und der Gorenjska in Slowenien. Auf der höchsten Stelle erreicht er 1073 Meter. Die enge kurvenreiche Straße erreicht eine maximale Steigung von 18 %. Erbaut wurde der Wurzenpass 1734. Allerdings hatte der Pass nur eine geringe Bedeutung, denn er stand im Schatten des Saifnitzsattels und des Predilpasses und seine Steilheit benachteiligte ihn besonders. Mit dem Aufblühen des Triester Hafens wuchs auch der Verkehr über den Pass. Vor kurzem wurde die Idee eines Tunnels fallen gelassen.