Translate

Sonntag, 28. Februar 2016

Niagarafälle - Tagestour

Die Niagarafälle
 
Kontakt:
249 Queens Quay West Toronto, ON M5J 2N5
info@citysightseeingtoronto.com

http://www.citysightseeingtoronto.com


Zeiten:
Tour findet täglich statt. Abfahrt des Busses ist ca. 9:45 Uhr von Yonge-Dundas-Square und Ankunft am Abend ca. 17:30 Uhr. Zeiten können sich aufgrund des Wetters, Verkehr und anderen Gründen leicht verschieben. Es wird auch ein Shuttleservice von den meisten Hotels und Herbergen in Downtown angeboten. Dieser Bus bringt die Gäste direkt zur Abfahrtstelle des Busses. Von welchen Hotels abgeholt wird, kann auf der Webseite eingesehen oder beim Kauf des Tickets erfragt werden.

Preise:
Erwachsene: Can$ 71 (ca. 50€)
Senioren: Can$ 66 (ca .45€)
Kinder (4-12 Jahre): Can$ 44 (ca. 30€)

In diesem Artikel geht es nicht nur um die Niagarafälle sondern um eine kombinierte Tagestour die von dem Unternehmen Cityseightseeing Toronto organisiert wird. Im Preis enthalten sind, die Bustour, Zwischenstop in der Stadt Niagar-on-the-lake und eine Verkostung von Eiswein im Weininstitut. Zusätzlich können vergünstigt Tickets für die Hornblower Cruise - eine Fahrt mit dem Schiff zu den Fällen - gebucht werden. Leider ist auf der Seite nicht angegeben, was diese Tickets kosten. 

Mit Niagarafällen bezeichnet man die beiden Wasserfälle des Flusses Niagara die an der Grenze zwischen dem US-Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario liegen. Die Grenze verläuft genau zwischen den beiden Wasserfällen. So befindet sich der kleinere American Falls, wie der Name schon sagt, auf der amerikansichen Seite. Der große, und weitaus populärerer Horeshoefalls, befindet sich auf der kanadischen Seite. 

 

Der kleine Wasserfall auf der amerikanischen Seite

Der große Horeshoefalls auf der kanadischen Seite

Auf der Fahrt von Toronto zu den Wasserfällen erfährt man von dem Busfahrer sehr viel von Toronto, Kanada und der Region Niagara, so dass die knapp zwei Stunden Fahrt recht unterhaltsam sind. Bei den Wasserfällen angekommen steh als erstes die Fahrt mit der Hornblowercruise auf dem Programm sofern man diese Fahrt mit dazu gekauft hat. Dies ist unbedingt zu empfehlen, denn so kommt man sehr dicht an die Wasserfälle heran. Hier kann man richtig die Naturgewalt spüren, das Donnern und Aufwirbeln des herabfallenden des Wassers und den dabei entstehenden Wind. Das Schiff bringt die Passagiere so dicht wie möglich an den Wassernebel heran. Das Schiff bietet sehr viel Platz, so dass man ohne Drängeln einen Platz an der Reling bekommen kann. 

 
Nach der Tour hat man ca. drei Stunden Zeit sich die Umgebung der Wasserfälle anzusehen. Diese bietet viele Möglichkeiten sich zu vergnügen und erinnert mitunter an Las Vegas. Es gibt Spielcasinos, Hotels, Bars und verschiedene Freizeitattraktionen. Wem das zu schrill ist, kann auch an der schön angelegten Uferpromenade in Richtung des Horeshoefalls gehen und von oben ansehen wie das Wasser herab stürzt. Es besteht auch die Möglichkeit einen Rundgang hinter die Wasserfälle zu machen leider war die freie Zeit dafür aber zu knapp bemessen. 

Niagara-on-the-lake
Dann geht es weiter zu der Kleinstadt Niagara-on-the-lake. Diese Fahrt führt durch den Niagarapark und entlang des Flusses Niagara. Vom Busfahrer erfährt man, dass sich die Wasserfälle durch Erosion jedes Jahr um wenige Zentimeter verschieben. Obendrein fließt nie die gesamte Menge des Flusses die Fälle hinab, da ein Großteil zur Stromgewinnung genutzt wird. Das Kraftwerk neben den Fällen versorgt beide Staaten New York und Ontario mit Strom. Daneben lernt man auch viel über die Geschichte Kanadas die hier in der Region begann. So war Niagara-on-the-lake die erste Hauptstadt des Landes. Sie soll die schönste Stadt Kanadas sein. Ob sie das ist, kann ich nicht beurteilen, da ich nicht alle Städte des Landes gesehen hab aber sie ist auf jeden Fall sehr beschaulich. Sie lädt zum gemütlichen Shopping und Bummeln ein. Bevor es wieder zurück nach Toronto geht, steht noch ein Besuch im Weininstitut in der Weinanbauregion an. Hier gibt es eine Verkostung des berühmten Eiswein aus Kanada.

Der Ausflug mit diesem Unternehmen ist absolut empfehlenswert, wenn man nicht selbst mit dem Auto zu den Fällen fahren möchte. Für den Preis bekommt man eine ganze Menge geboten und das Personal ist sehr freundlich, bringt viel Wissen mit und vermittelt dieses auf unterhaltsame Weise. Die knapp bemessene Freizeit an den Wasserfällen ist ein kleiner Kritikpunkt aber aufgrund der Fülle im Programm auch kaum anders zu lösen. Wünschenswert ist auch, dass der vergünstigte Preis für die Hornblowercruise auf der Webseite des Unternehmens mit angegeben wird. Wer auf eigene Faust zu den Niagarafällen fährt, sollte nicht nur für die Wasserfälle mehr Zeit einplanen. Auch ein Spaziergang durch den Niagarapark ist sicherlich lohnenswert vorallem zur Zeit des Indian Summers.
 

Ausgangswert 10 Punkte
- 1 Punkte für die knappe Zeit an den Wasserfällen
- 0,5 Punkte für die fehlende Preisinformation zur Hornblowercruise
------------------------------------------------------------
8,5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen