Translate

Mittwoch, 8. Juli 2015

Burg Lauenstein - Luwigsstadt

Die Burg Lauenstein in Ludwigsstadt
 
 


Öffnungszeiten:
April - September 9 - 18 Uhr
                            Oktober - März 10 - 16 Uhr
                            Montags geschlossen
 
Preise: 4,50 € Erwachsene
             3.50 € ermäßigt

Adresse: Burgstraße 3
                96337 Ludwigsstadt

Die Burg Lauenstein ist eine mittelalterliche Höhenburg auf rund 550 Meter über der oberfränkischen Ortschaft Lauenstein, einem Ortsteil von Ludwigsstadt. Die ältesten Teile der Burg stammen aus dem 12. Jahrhundert. Außerdem ist sie die nördlichste Burg Bayerns.
 
Die Burg wechselte im Laufe der Jahrhunderte sehr oft die Besitzer. Ab 1815 kam sie in private Hände und verfiel immer mehr. Der Privatmann Erhard Messmer renovierte 1896 den heruntergekommenen Bau und stattete ihn für die Nutzung als Hotel neu aus. Diese Instandsetzung erfolgte im Jugendstil. 1962 erwarb der Freistaat Bayern die Burg und sanierte die Anlage von 1966 bis 1972. Hierbei mussten Teile des Mauerwerks abgetragen und erneuert, die Räume vollständig restauriert und die Original Decken wieder hergestellt werden.

Dabei wurden für die Führung möbilierte Schauräume und Spezialsammlungen (Waffen, Lampen, Instrumente, Schmiedeeisen) in der Burg eingerichtet. Trotzdem wirkt die Burg etwas leer und man merkt leider das sie nicht mehr im Originalzustand ist. Neben der Sage das auf der Burg eine Weiße Frau spukt, wird die Burg Lauenstein unter Einheimischen auch Mantelburg genannt. Laut einer Legende soll Konrad der I. bei dem Bau der Burg seinen Königsmantel in Streifen geschnitten haben und rund um die Burg als Schutz vor dunklen Mächten ausgelegt haben. Die Führung war interessant gestaltet, unter anderem kann man einen Geheimgang bestaunen.  Eine sehr imposante Bauanlage, die trotzdem ziemlich unbekannt ist. Ein Besuch lohnt sich!
 
Ausgangswert  10 Punkte
- 1 Punkt für die wenige Einrichtung
--------------------------------------------------
9 Punkte
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen