Translate

Donnerstag, 28. Mai 2015

Eremitage - Bayreuth

Die Eremitage in Bayreuth
 
Die Innere Grotte im Alten Schloss. (C) by Dieter Müller. http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Inneres_der_Grotte.JPG
 
Öffnungszeiten: April - September 9 - 18 Uhr täglich
                            1. - 15. Oktober 10 - 16 Uhr täglich
                            16. Oktober - März geschlossen
 
                            Führungen täglich alle 45 Minuten (Dauer 60 Minuten)

Preise: 4,50 € Erwachsene
             3,50 € ermäßigt

Adresse: Eremitage 4
                95448 Bayreuth
 
Die Eremitage ist eine ab 1715 entstandene historische Parkanlage mit Wasserspielen. Dort befindet sich auch das Alte Schloss. Das Schloss ist eine Vierflügelanlage mit einem kleinen Innenhof. In den beiden Seitenflügeln befinden sich je zwölf kleine Räume für die "Eremiten" bzw. Einsiedlerdamen. Der quer dazu verlaufende Nordflügel enthält einen prächtigen Prunkraum, mit seitlichen großzügigen Wohnungen für den Marktgrafen und die Marktgräfin. Das Marktgrafenpaar und der Hofstaat spielten quasi das Eremitenleben nach. Tagsüber hielt man sich wie Einsiedler allein im Wald auf. Abends wurde das Abendessen gemeinsam im Schloss eingenommen. Aus diesem Grund erhielt die Anlage den Namen Eremitage. 1740 wurde die Innere Grotte im Schloss eingerichtet, ein mit Glasschlacken und Muscheln verkleideter Raum, in dem aus mehr als 200 Düsen Wasser spritzen kann. Dieses Highlight erlebt man im Rahmen einer Führung, und es ist absolut sehenswert! Im 18. Jahrhundert verlor Bayreuth den Titel als Residenzstadt und somit stark an Bedeutung. Somit benötigte man auch keinen Lustgarten mehr, und verwendete ihn zum Teil für landwirtschaftliche Zwecke. Am 14. April 1945 zogen sich die restlichen deutschen Truppen aus Bayreuth zurück in die Eremitage. Während Bayreuth kampflos fiel, wurde in der Eremitage die Orangerie und der Sonnentempel zerstört. Auch das Alte Schloss wurde beschädigt. Der Wiederaufbau der zerstörten Gebäude folgte nur noch äußerlich. Danach wurde ein großer Teil der früher veräußerten Grundstücke zurückgekauft und verloren gegangene Parkteile neu angelegt. Man versuchte dabei den Park, so wie zur Zeit der Marktgrafen, wiederherzustellen. 2005 - 2010 wurde das Alte Schloss umfassend saniert. Somit wurden der Marmorsaal, das chinesische Spiegelkabinett und das japanische Lackzimmer wieder zu besichtigen. Die Führung ist dabei sehr zu empfehlen. Einen Kritikpunkt konnten wir dabei nicht finden.
 
Ausgangswert 10 Punkte
- 0 Punkte Abzug / keine Kritik
-----------------------------------------
10 Punkte
 
 
Das Alte Schloss. Bildquelle: Dieter Müller http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Blick_vom_Innenhof_auf_die_Eremitage.JPG


1 Kommentar:

  1. Ein schöner Ort, oft bin ich durch den Park spaziert, als ich noch in Bayreuth lebte.
    Freut mich deinen Bericht hier zu lesen.

    Wenn du noch paar Bilder brauchst
    http://kreuz-quer.blogspot.de/2012/05/eremitage-bayreuth.html

    AntwortenLöschen