Translate

Dienstag, 14. April 2015

Schallaburg

Die Schallaburg
 

 
Die Schallaburg ist ein Schloss aus der Zeit der Renaissance in der Gemeinde Schollach in Niederösterreich rund 6 Kilometer von Melk.

Die Burg wurde 1242 erstmals urkundlich erwähnt. Vom 13. bis in das 15. Jahrhundert war sie im Besitz der Herren von Zelking. 1450 bis 1614 war die Schallaburg im Besitz der Herren von Losenstein. In diese Zeit fällt der wesentliche Ausbau der Burg zu einem Renaissanceschloss. 1762 erwarb Bartholomäus III. von Tinti die Burg. Karl Gustav Freiherr Tinti ließ 1906 bis 1908 den großen Arkadenhof renovieren. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Burg als deutsches Eigentum der USA einverleibt und nach dem Staatsvertrag von der Republik Österreich übernommen, die sie an das Bundesland Niederösterreich verkaufte. Seit 1967 wird die Schallaburg als Ausstellungszentrum genutzt. Militärisch hatte die Burg nie einen großen Nutzen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen