Translate

Mittwoch, 25. März 2015

Dom - Freising

Der Dom in Freising
 
 
 
Der Dom St. Maria und St. Korbinian in Freising der auch Mariendom genannt wird - war Kathedrale und Bischofssitz der früheren Bistum Freisings, bevor das Bistum 1821 nach München verlegt wurde. Papst Benedikt XVI. besuchte 2006 den Dom.
 
Der außen sehr schlichte Dom wurde 1205 erbaut. Die ursprünglich romanische hölzerne Decke wurde 1481 - 1483 durch ein gotisches Gewölbe ersetzt, das heute noch besteht. 1619 wurde der Dom barockisiert. 1724 wurde er in Rokoko umgestaltet. Die Krypta besteht wahrscheinlich schon seit 1161. In der Krypta wird der goldene Korbiniansschrein aufbewahrt. Außerdem liegt dort der heilige Lantpert. Im Dom findet man auch 2 weitere Kapellen und einen Kreuzgang.  
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen