Translate

Samstag, 5. Juli 2014

Porta praetoria - Regensburg (Kulturtipp)

Die Porta praetoria in Regensburg
 
Als Porta praetoria wird ein von Römern erbautes Haupttor bezeichnet. Es diente als Ausfalltor und wurde im Jahr 179 vollendet. Im Hochmittelalter wurde die via praetoria überbaut und verschwand so aus dem Bewusstsein. 1885 wurde die Anlage wiederentdeckt und 1887 im heute sichtbaren Zustand wiederhergestellt. Das Tor gilt als das größte erhaltene Römerdenkmal in Bayern.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen