Translate

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Weihnachtsmarkt Special - Teil 5

Weihnachtsmarkt – Special
 
In der Advents- und Weihnachtszeit gibt es einen ganz klaren Favoriten, wenn es darum geht, kulturelle Interessen und geselliges Beisammensein unter einen Hut zu bringen: den Weihnachtsmarkt.
 
Vielerorts auch Christkindl- oder Adventsmarkt genannt, haben die unterschiedlichen Orte doch eines gemein: Es gibt Unmengen an (vor allem Alkohol-haltigen) Heißgetränken, wie Punsch, Glühwein, Glühmost etc. und auch typisch weihnachtliches Essen, wie beispielsweise Bratwürste. Zudem weisen diese Märkte diverse Stände auf, an denen man zum Beispiel von Hand gefertigte Dekoration, gestrickte Mützen und auch kleine Geschenke und Souvenirs, die für die Region typisch sind, erhalten kann. Die Geschichte des Weihnachtsmarktes ist eine beeindruckende, geht die Tradition dieser Märkte doch auf das späte Mittelalter zurück. Ihren festen Platz nahmen sie dann im 20. Jahrhundert ein und sind heute während der Adventszeit nicht mehr aus vielen Orten, Städten und Dörfern wegzudenken.
 
Wir möchten euch hier drei ganz besondere Weihnachtsmärkte präsentieren. Natürlich gibt es unendlich viele sehenswerte Märkte dieser Art – es ist aber nicht möglich, allen gerecht zu werden und sie hier zu präsentieren. Wir haben uns deshalb vorgenommen, hier jährlich drei verschiedene Weihnachtsmärkte zu präsentieren, die natürlich auch von uns selbst besucht und begutachtet wurden, so wie alle anderen kulturellen Einrichtungen, die wir hier vorstellen, auch.
 
 
Teil 2: Salzburg
 
Teil 3: Würzburg

Teil 4: Straßburg
 
Teil 5: Passauer Christkindlmarkt
 
 
Öffnungszeiten: 27.11 - 23.12
 
Der Passauer Weihnachtsmarkt fand erstmals am 6. Dezember 1924 statt. Er fand damals noch in einem Saal statt und dauerte nur 3 Tage. Seit 2004 findet der Weihnachtsmarkt in Passau direkt vor dem Dom in der bezaubernden Altstadt statt. Passau besitzt übrigens die längste durchgehende Weihnachtsbeleuchtung in ganz Bayern. Es duftet vor allem nach Lebkuchen, Bratäpfeln, Glühwein und Bienenwachs. Man kann verschiedene traditionelle Handwerker bestaunen oder regionale bayerische Spezialitäten verköstigen. Der Christkindlmarkt zieht jährlich rund 300.000 Menschen an. In Sachen Romantischer Stimmung liegt der Markt mindestens gleichauf mit Salzburg und ist definitiv einen Besuch wert!

Kommentare:

  1. Bevor ich nicht mehr dazu komme lasse ich heute meine Weihnachtsgrüße hier ;)
    Liebe Grüße und Dir und Deiner Familie ein gesegnetes Weihnachten und eine friedvolle Zeit
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hinterlasse auch noch einen Weihnachtsgruß.
    Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    AntwortenLöschen