Translate

Donnerstag, 21. November 2013

Schärding - Kulturtipps

Kulturtipps in Schärding

Die Silberzeile
 
Es gibt viele kleinere Kulturtipps in Schärding. Zu klein, für einen Post, daher fassen wir das Ganze nun zusammen.
 
Die Silberzeile
Der Stadtkern von Schärding ist komplett erhalten. Die Silberzeile besteht aus Bürgerhäusern aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Umgeben wird sie von einer weitgehend erhaltenen Stadtmauer mit mehreren Stadttoren. Ihren Namen verdankt sie der reichen Kaufleute, die einst dort ihren Sitz hatten. Die Farben gehen auf die mittelalterlichen Zünfte zurück. Bäcker = Blau / Metzger = Rot / Gastwirte = Gelb und Grün
 
Stadtpfarrkirche St. Georg
Mitte des 14. Jahrhunderts errichtet. Von 1720 bis 1726 wurde die Kirche in barock umgestaltet. 1809 durch französische Belagerung ausgebrannt, 1814 wurde die Kirche wieder aufgebaut. 1975 wurde die Inneneinrichtung umfassend renoviert.
 
Weltwunderweg & Relaxweg
Der Weltwunder & Relaxweg führt auf einem Rundweg durch die 7 Weltwunder der Antike, nebenbei darf man zu jeder Station Aufgaben machen. Manchmal einfach nur auf einer Bank entspannen, mal eine Fitness Station, mal eine Denkaufgabe. Der Weg macht jede Menge Spaß. Leider wurden durch das Jahrhunderthochwasser 2013 drei Weltwunder zerstört: der Leuchtturm, die Pyramiden von Gizeh und das Grab des Mausolos. Wir hoffen, dass der Weg bald wieder komplett vollständig ist. Es wird übrigens auch historisch, der Weg führt in den Schlosspark, wo vor mehreren Hundert Jahren mal die Schärdinger Burg stand. Man kann heute noch Reste der Burg erkennen. 2003 wurde ein 26 Meter tiefer Brunnen entdeckt. Er stammt vom Bau der Burg im Jahre 1225. Das Brunnenhaus wurde rekonstruiert.
 
Ein Stadtbesuch von Schärding macht jede menge Spaß!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen