Translate

Dienstag, 12. November 2013

Granitmuseum - Schärding

Das Granitmuseum in Schärding
 
 

Öffnungszeiten: 20. März - 31. Oktober. Täglich von 10 - 18 Uhr

Preise: Kostenlos

Adresse: Am Wassertor
                A-4780 Schärding
 
Schärding ist eine Stadt in Oberösterreich, die rund 4800 Einwohner hat. Schärding gilt als eine der schönsten Barockstädte Österreichs.
 
2004 wurde in Schärding das Granitmuseum gegründet, um den Besuchern eine der wichtigsten Industriezweige der Region zu präsentieren. Über die genaue Entstehung von Granit werden wir demnächst in einem anderen Artikel eingehen. Die Pfeiler der Innbrücke in Schärding, die 1310 erbaut wurde, sind aus Granit. Ab dem 16. Jahrhundert wurde der Granit auch für einfachere Gebäude verwendet. Im zweiten Stock findet man ein Burgmodell der Burg Schärding, die 1809 komplett zerstört wurde. Musik aus der Blütezeit der Schlossburg (15. - 17. Jahrhundert) ist nach einem Tastendruck abspielbar. Leider überdauerte das Museum, im Gegensatz zur Innbrücke das Jahrhunderthochwasser 2013 nicht schadlos, das Wasser stieg bis in die Mitte des 1. Stockes und zerstörte große Teile der Einrichtung und Ausstellung. Nur die Marmorexponate und das Burgmodell blieben unbeschädigt. Trotzdem ist die Ausstellung stark beschädigt, und somit nicht bewertbar.

Wir wünschen dem kompletten Museumsteam viel Ausdauer, Geduld und Kraft für den Wiederaufbau des Museums!
 
 
Der Wasserstand im ersten Stock.

1 Kommentar:

  1. Ein Granitmuseum, erstaunliches Thema. Ja, da kann man nur hoffen bald wird alles wieder noch schöner neu erstrahlen :)

    Lieben Gruß und noch einen netten Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen