Translate

Dienstag, 24. September 2013

St. Peterkirche - Zürich (Kulturtipp)


Die St. Peterkirche in Zürich



Öffnungszeiten: bis zum Einbruch der Dunkelheit

Die St. Peterkirche ist die dritte Altstadtkirche in Zürich. Die Kirche wurde erst im Juni 1705 erbaut, es gab aber schon mehrere Vorgängerkirchen am selben Standort. Am 14. November 1706, nach rund 17 Monaten Bauzeit fand der Einweihungsgottesdienst statt. Das Innere der Kirche ist barock mit Stuckaturen von Salomon Bürkli aus Zürich. Von 1970 bis 1975 wurde die Kirche restauriert, wobei die Wandmalereien von 1705 wieder komplett hergestellt wurden. Eine Besonderheit ist, dass die Kirche und der Kirchenturm verschiedene Eigentümer haben. Die Kirche mit dem Anbau des Treppenhauses sind Eigentum der Kirchgemeinde St. Peter, der Kirchenturm befindet sich im städtischen Besitz. Die Turmuhr hat einen Durchmesser von 8,64 Meter, was bedeutet das sie das größte Turmzifferblatt Europas besitzt. Das Innere der Kirche hat uns super gefallen, es ist nicht zu protzig, aber auch nicht zu schlicht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen