Translate

Dienstag, 9. Juli 2013

Dom - Bamberg (Kulturtipp)

Bamberg ist eine kreisfreie Stadt in Oberfranken. Die Stadt hat fast 71.000 Einwohner.

Der Dom in Bamberg

 
Öffnungszeiten: April bis Oktober 9:00-18 Uhr
                           November bis März 9:00-17 Uhr


Der Bamberger Dom gehört zu den Kaiserdomen in Deutschland, Standorte: Bamberg, Mainz, Frankfurt, Speyer, Worms, Aachen und Königslutter). Mit seinen vier Türmen ist er das beherrschende Bauwerk der Bamberger Altstadt, die im kompletten Umfang UNESCO-Weltkulturerbe ist. Der Bamberger Dom hat einige Besonderheiten zu bieten: Im Inneren befindet sich der Bamberger Reiter, das Grab des einzigen heiliggesprochenen Kaiserpaars des Heiligen Römischen Reiches sowie das einzige Papstgrab in Deutschland und nördlich der Alpen. Clemens II. liegt hier begraben aber leider ist das Grab nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der Heinrichsdom

Der erste Dom wurde im Jahre 1004 von Kaiser Heinrich II. in Auftrag gegeben. Er war bereits im Jahre 1007 fertiggestellt und für einen Dom wohl sehr schlicht gehalten. Überraschend fand man im Zuge von Untersuchungen die 2012 stattfanden umfangreiche Mauerreste des Heinrichdomes. Außerdem ist die Grabanlage der Bischöfe komplett erhalten. 1081 brannte der Dom, wobei wohl die komplette Ausstattung zerstört wurde. Der Schaden an der Bausubstanz war aber nicht gravierend. Trotzdem wurde der Dom teilweise abgerissen und neu erbaut. Wieder wurde der Dom sehr schlicht gehalten. 1185 brannte der Dom jedoch erneut ab.

Der Ekbertdom

Nach dem Großfeuer von 1185 wurde der Dom komplett abgerissen und erst 1215 wurde mit der Neuerrichtung begonnen. Am 6. Mai 1237, dem Geburtstag von Kaiser Heinrich II. wurde der viel größere Dom fertiggestellt. Nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges wurde der Dom barockisiert. In den 1830er Jahren ließ König Ludwig I. den Dom wieder in den ursprünglichen romanischen Stil zurückversetzen. Die Rückversetzung endete am 25. August 1837, dem Geburtstag von Kaiser Ludwig I., mit einer feierlichen Einweihung, an der aber weder Kaiser Ludwig I. noch seine Familie teilnahmen, offensichtlich hatte er das Interesse am Bamberger Dom verloren. 2012 feierte Bamberg das 1000 jährige Domjubiläum. Wer noch mehr Informationen möchte: Der Bamberger Dom

Das Kaisergrab
 











Die Orgel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen