Translate

Freitag, 14. Juni 2013

Schlosspark Ambras - Innsbruck (Kulturtipp)

Schlosspark Ambras - Innsbruck


Der Schlosspark ist größtenteils als englischer Landschaftspark angelegt, man findet aber auch Relikte der Renaissancegartenanlage. Der Schlosspark wurde 1574 erstmals erwähnt. Erzherzog Karl Ludwig ließ den Park ab 1855 zum englischen Landschaftspark umbauen, im unteren Parkbereich wurde ein großer Teich angelegt. Der heutige Schlosspark mit einem künstlichen Wasserfall, Felsen und Schluchten geht auf die Gestaltungsphase von 1574 zurück. Wer genau dafür verantwortlich ist, ist leider nicht mehr bekannt. Der Park ist sehr beeindruckend, die Besichtigung sollte man direkt an den Schlossbesuch dranhängen. Geöffnet ist der Schlosspark täglich bis zur Einbruch der Dunkelheit.

Gefährlich fanden wir es nicht wirklich. Wer weiß, wielange das Schild schon steht ;)
Die "Ritterhöhle"


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen