Translate

Samstag, 29. Juni 2013

Annasäule - Innsbruck (Kulturtipp)

Die Annasäule in Innsbruck
 
Die Annasäule wurde 1704 als Dank das die letzten bayerischen Truppen aus Tirol vertrieben waren errichtet. Sie wurde von dem italienischen Bildhauer Christoforo Benedetti aus rotem Marmor geschaffen. Auf dem Sockel befinden sich vier Heiligenstatuen. Im Norden die heilige Anna, die Mutter Marias. Im Westen Kassian, der Patron der Diözese Brixen. Im Osten Vigilius , der Patron der Diözese Trient. Im Süden Georg mit Drachen und Lanze, ein Landespatron. Überhöht werden diese 4 heilige durch die Säule mit der Statue der Heiligen Jungfrau Maria. Am 26. Juli 1706 wurde das Denkmal gesegnet. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es mehrmals restauriert. 1958 wurde die Statue der Heiligen Maria durch eine Kopie ersetzt, und das Original der Abtei. St. Georgenberg-Fiecht als Leihgabe übergeben. Am 10. Oktober 2009 wurden auch die Heiligenfiguren am Sockel des Denkmals ersetzt, vor allem aus konservatorischen Gründen.
 
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen