Translate

Donnerstag, 28. März 2013

Strecke 46 (Kulturtipp)

Die Strecke 46

Ein Brückenpfeiler bei Gräfendorf. Bildquelle: Wikipedia

Die Strecke 46 ist eine rund 70 Kilometer lange unvollendete Autobahn, die zwischen Fulda und Würzburg verläuft. Der Bau der Reichsautobahnstrecke wurde 1937 begonnen und 1939 eingestellt, nachdem die Arbeiter an die Front oder in die Rüstungsindustrie geschickt wurden. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Planung verworfen.

Auf dem Streckenverlauf befinden sich heute noch 47 angefangene Bauwerke der Autobahnstrecke sowie Trassenbereiche. Die Strecke 46 steht seit 2003 unter Denkmalschutz. Somit ist sie Deutschlands längste historische Autobahnruine und das längste bayerische Denkmal.

Dieter Stockmann bietet zu der Strecke 46 kostenlose und sehr informative Führungen an. Er hat dazu auch ein Buch geschrieben, und es ist seine Leistung, dass die Strecke denkmalgeschützt wurde. Leider gibt es keinerlei Informationstafeln in der Gegend der Strecke 46. Die Gemeinden wehrten sich lange Zeit dagegen, um zu verhindern, dass es eine "Gedenkstätte" für Rechtsextrimisten wird. Langsam aber scheint es eine Annäherung zu geben, so arbeiteten mehrere Gemeinden mit an einem Prospekt zur Strecke 46. Die Führung war sehr informativ gestaltet und machte viel Spaß!

Führungen: Zeitplan der Führungen.

Eine Brückenunterführung der Strecke 46. Bildquelle: Wikipedia

Kommentare:

  1. Typisch, mal wieder die Öffentliche Hand die sich gegen den Erhalt und die Nutzung lange wehrt.

    Auch solche Bauwerke sind "Erinnerungen aus dem Alltag."

    Wünsche Dir und Deiner Familie
    frohe Ostern

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehen wir genauso.

      Wir wünschen dir auch frohe und fröhliche Ostern Björn =)

      Löschen