Translate

Mittwoch, 23. Januar 2013

Irrgarten Aschaffenburg (Kulturtipp)

Irrgarten, Park Schönbusch, Aschaffenburg


Der Irrgarten entstand circa 1824 - 1831. Im Jahre 1898 wurde er komplett neu angelegt. 1930 befanden sich zwei Buchen im Zentrum des Irrgartens. 1948 wurde die Anlage mit Feld-Ahorn erneuert und erheblich im Durchmesser vergrößert. 2006 wurde der Irrgarten unter Beibehaltung des Wegsystems in Hainbuche neu gepflanzt. 2011 wurde eine Tribüne gebaut. Leider sind nicht mehr Informationen über den Irrgarten vorhanden, weil die Archive im 2. Weltkrieg vernichtet wurden. Von der Tribüne aus kann man die Besucher beobachten, oder den Weg weisen. Egal ob als Beobachter auf der Tribüne oder als "Verirrter im Irrgarten". Ein Besuch macht jede Menge Spaß! Der Park ist ganzjährig geöffnet. Im Gegensatz zum Irrgarten im Park Schönbrunn (Wien), ist der Eintritt kostenlos.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen