Translate

Dienstag, 21. August 2012

OÖ - Landesausstellung 2012 - Teil 2: Braunau

Teil 2 der Bayrisch-Oberösterreichischen Landesausstellung. Und wir befinden uns immer noch in Braunau, den in Braunau gibt es eine Zusatzausstellung.

Teil 1: Braunau - Ranshofen

Bezirksmuseum Herzogsburg

Die Herzogs"burg" (Mitte) Quelle: Wikipedia

Preise: Der Eintritt in die Herzogsburg ist mit der Eintrittskarte der Landesaustellung kostenlos.

            Ohne Eintrittskarte: Erwachsene 3,30 €
                                            Senioren, Kinder 2 € 

Öffnungszeiten: Mo - So 9-18 Uhr

Dauer: Ausstellung beendet

Adresse: Stadtamt Braunau
               Altstadt 10
               A-5280 Braunau

Braunau erwarb mit finanzieller Unterstützung der oberösterreichischen Landesregierung die umfangreiche  erhaltene Sammlung des Braunauer Fotografen August Kreutz. Neben dem Fotoatelier August Kreutz umfasst die Sammlung des Bezirksmuseum Herzogsburg unter anderem folgende Besonderheiten: eine Wandelkrippe aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts., im Figurensaal ein spätgotisches Kruzifixus aus dem Umkreis des Hans Leinberger (1480 – 1531), eine gotische Pieta und ein Hl. Wolfgang, der dem engsten Pacher-Kreis zuzuschreiben ist. Große Schautafeln informieren über die Bodenfunde aus dem Bezirk Braunau von der Prähistorie bis zur Neuzeit. Einer umfangreichen Schlüssel- und Schlössersammlung sind eigene Räume gewidmet.

Derzeit kann die Sonderausstellung zur Landesausstellung "Von Napoleon bis heute" besichtigt werden. Wertvolle Exponate und Leihgaben aus Österreich und Deutschland können bestaunt werden.

Herzogsburg 

Leider kann überhaupt nichts zur Geschichte der Herzogsburg herausgefunden werden, mich würde sehr interessieren, warum die Herzogsburg so heißt. Sie ähnelt viel mehr einem alten Haus, als einer Burg. Es gibt nur sehr wenig Werbung und Hinweisschilder zu dem Museum. Vor Ort ist dann nicht einmal Werbung aufgestellt und der erste Eindruck beim betreten des Museums ist auch nicht der Beste. Positiv zu erwähnen ist, dass man in der Herzogsburg fotografieren darf. Der Rundgang ist nicht sehr groß und hätte teilweise attraktiver gestaltet werden können. Aber der Bereich der Landesausstellung mit Exponaten aus Bayern und Oberösterreich ist sehr interessant und gut gemacht. Aber das Museum wird im November mit dem Ende der Ausstellung dieses Highlight verlieren und dann nur noch ein örtliches Bezirksmuseum ohne echte Highlights sein.

Die Stadt Braunau hätte die Landesausstellung zum Anlass nehmen müssen, um das Museum repräsentativer zu gestalten. Dies ist leider nicht geschehen.

Ausgangswert 10 Punkte
- 1 Punkt für die schlechte Werbung/Anschilderung/schlechten Eindruck
- 1 Punkt dafür, dass das Museum nicht repräsentativer gestaltet wurde.
- 0,5 Punkte für den Rundgang, der besser gestaltet werden könnte.
- 0,5 Punkte dafür, dass es keinerlei geschichtliche Informationen zu dem Gebäude gibt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
7 Punkte

Fazit: Das Bezirksmuseum ist ein kleines Museum, das aktuell mit Exponaten von der Landesausstellung echtes Highlight bei sich im Hause hat, diese aber im November verlieren wird.

Neuigkeiten: Fan bei Facebook werden (Gefällt mir drücken) und das ganze Fotoalbum des Bezirksmuseum anschauen! Kultur Blog bei Facebook!






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen